Demokratische Rechte

Tradition und Moderne

Weg mit den Konservativen, den Katechons vor der Apokalypse!

leave a comment »

Nun folgt eine kleine Einführung in erbarmunglos realistische Weltsicht.

Die pluralistisch-liberalen Gesellschaften des Westens sind seit 4 Jahrzehnten in rasantem Niedergang begriffen. Das Tempo wird schneller, aber der finale Zusammenbruch lässt noch auf sich warten.

a) Was sind die Ursachen für diesen Zusammenbruch?
b) Warum lässt er auf sich warten?

zu a) Die abendländischen Kulturen haben den Willen zum Selbsterhalt aufgegeben. Eine totale kulturelle Beliebigkeit wurde als Fiktion eines paradiesischen Weltzustandes voll Frieden und Toleranz zur Leitfigur politischen Handelns gemacht. Die Existenz von verschiedenen Kulturen und deren Selbstbestimmung werden in Bezug auf die eigenen verneint, in Bezug auf andere Kulturen bejaht. Dieser logischen Bankrotterklärung folgt die Ablösung der selbstverneinenden Kulturen durch die selbstbewussten Kulturen. Sie ist demographisch und kulturell in vollem Gange.

zu b) Diese Fiktion der totalen kulturellen Beliebigkeit konnte bislang noch nicht umgesetzt werden. Bestimmte Teile vom absterbenden Kulturkörper zucken immer noch und fordern Allgemeinverbindlichkeit für ihre Sprache in ihrem Land, für bestimmte Werte etc. Das sind alles mehr als halbherzige Verzweiflungsversuche, wenigstens ein kleines Bisschen von der eigenen Kultur zu retten. Sie verlaufen im Sand und bringen absolut gar nichts, wenn nicht ein ganzheitlicher Ansatz der demographischen und kulturellen Selbsterhaltung dahintersteht. So aber, punktuell und halbgar, tragen sie nicht dazu bei, den Niedergang aufzuhalten, sondern verlangsamen ihn nur.

Dieses Verlangsamen verzögert den Untergang, der trotzdem kommt. Der Niedergang vollzieht sich schleichender, aber er vollzieht sich. Das ist nicht besser als der schnelle Niedergang, sondern sogar schlechter. Aufgrund des schleichenden Charakters gewöhnt sich die Gesellschaft an die immer übleren Zustände, der große Widerstand bleibt aus und der Untergang kommt trotzdem.

Ich habe derletzt das so illustriert: Wäre an einem Tag 1960 und am nächsten 2008, so würde ein Aufschrei durchs Land gehen: Plötzlich 16 Mio Migranten, Städte, in denen deutsch Minderheitensprache geworden ist, 8 Mio Sozialfälle, Volksverdummung in reinster Form durch Privatfernsehen und Werbeterror, Konsumwahnsinn statt Nachhaltigkeit, Sittenverfall, Bildungsnotstand, verunstaltete Städtebilder mit versifften Leuten zwischen Betonklötzen, Billigläden, US-Ketten und Moscheen, Volksadipositas und Massenpsychosen….. Aber dadurch, dass sich dieser Prozess schleichend entwickelt, bleibt der Protest weitgehend aus. Man gewöhnt sich an vollendete Tatsachen.

Daher ist die zwingende Logik aus dieser Situation die folgende: Jeder, der in diesem irrwitzigen Theater der Untergangslust auch nur ansatzweise versucht, noch etwas zu retten, kämpft auf verlorenem Posten, wird nur krank vor Gram und hält letztlich das Unvermeidliche nur minimal auf.
Er ist die Parallelle zur Figur des Katechons, der in gutem Willen die Apokalypse aufhält, obwohl erst die den Weg frei macht für den Sieg Gottes über das Böse. Es braucht erst die vollständige Zerstörung, den absoluten Untergang dieser Gesellschaft, bevor eine mit ganz neuen Vorzeichen und Prämissen funktionierende Nachfolgegesellschaft aufgebaut werden kann. Je schneller dieser Untergang kommt, umso wahrscheinlicher ist es, dass sich noch ein paar brauchbare Deutsche, Franzosen etc. finden, die noch nicht völlig verblödet in Selbstaufgabe und Konsumwahn dahinvegetieren. Lasst es also geschehen und gebt den sinnlosen Widerstand auf. Helft stattdessen aktiv mit. Freut Euch über die neue repräsentative Moschee, lächelt zufrieden über die neuen wahnwitzigen Ideen der Grünen, zerbrecht Euch nicht weiter Kopf und Nerven über diese Gesellschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: