Demokratische Rechte

Tradition und Moderne

Steigende Kriminalitätsrate in Deutschland

leave a comment »

Die Polizeigewerkschaft schlägt Alarm! In Deutschland steig die Kriminalitätsrate, insbesondere bei Gewaltdelikten unter Alkoholeinfluß ist eine deutliche Steigerung zu sehen. Der GDP-Vorsitzende sieht die Ursachen in „einem erschreckenden Verfall von Werten in einer Gesellschaft, in der oben und unten immer weiter auseinanderdriften“.

Quelle:
http://www.spiegel.de/panorama/justi…473433,00.html

Was also kann man tun, um das Leben in Deutschland wieder sicherer zu machen? Sicherlich sollte man zunächst weit öfter die Möglichkeiten unseres Strafrechts nutzen und die gängige Milde, die man oft bei jugendlichen Straftätern walten läßt, nur noch bei echten Ausnahmefällen praktizieren. Statt dessen sollten weit häufiger auch mal exemplarisch harte Strafen ausgesprochen werden, denn nur so kann sich der Staat Respekt verschaffen. Abenteuerurlaube in Kanada und Segeltörns in der Karibik für solche straffällig gewordene Jugendliche sind abzulehnen, denn davon geht keinerlei abschreckende Signalwirkung aus. Resozialisierung kann man auch in geschlossenen Strafanstalten durchführen.

Ein weiteres, sehr gutes und in den USA bewährtes Mittel, ist die sogenannte „Nulltoleranzstrategie“ („Zero Tolerance“), mit der es dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani und seinem Commissioner der New Yorker Polizei, William Bratton, gelang, die Rate der Straftaten um 75 % (!!) zu senken.

Dieses Konzept wäre auch sehr gut auf Deutschland anwendbar. Man müßte die Polizeikräfte deutlich stärken, damit eine weit höhere Polizeipräsenz vor Ort im Einsatz sein kann. Es müssen verstärkt Streifen gefahren werden und das nicht nur vor Gaststätten zu Kneipenschlußzeiten, wo man mal schnell einen Führerschein abgreifen kann. Die Polizei muß, vor allem in der Nacht, zwischen 2.00 und 5.00 Uhr, präsent sein und auch gezielt „dunkle Stellen“ anfahren. Das Patrouillieren nur auf den Hauptstraßen bringt wenig bis gar nichts. Es müssen auch Fußstreifen eingesetzt werden, die ganz deutlich machen, daß die „Polizei auch da ist“! In diesem Zusammenhang sollte man die Gründung von Bürgerwehren in Erwägung ziehen, die eng mit der Polizei zusammenarbeiten und die auch entsprechende Ausbildung vorweisen können. Solche Bürgerwehren haben den unschätzbaren Vorteil einer detaillierten Ortskenntnis und da, wo es sie schon gibt, gehen die Straftaten rapide zurück!

Kleinere Ordnungswidrigkeiten wie Schwarzfahren, Ladendiebstahl, etc. müssen ebenfalls sofortige und schwere Konsequenzen nach sich ziehen. Das amerikanische Modell „three strikes and you’re out“ ist ebenfalls in Erwägung zu ziehen. So sollte jeder, der dreimal bei einer Straftat, insbesondere auch bei Bagatelldelikten, erwischt wird, zu einer Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt werden. Ausländische Straftäter werden dazu, nach Verbüßung ihrer Haftstrafe, sofort und unwiderruflich ausgewiesen. Bettler und Penner dürfen nicht mehr auf öffentlichen Plätzen rumhängen und fallen ebenfalls unter die „Dreimal-Regel“. Drogen- und Alkoholsüchtige werden bei Auffälligkeiten zu einer Zwangsentziehung verurteilt. Drogendealer verlieren ihr gesamtes Geld sowie alle Mittel, mit denen sie ihren Drogenhandel betreiben. So werden z.B. deren Autos und Motorräder sofort eingezogen, denn damit begibt sich der Dealer zu seinem Großhändler und transportiert die Ware.

Es gibt einige Möglichkeiten, Deutschlands wieder sicher zu machen. So ist dieses amerikanische Modell bestimmt auch gut auf Deutschland anzuwenden, allerdings dürfte in unserem „links-gutmenschlich“ regierten Lande der politische Wille dazu fehlen. Es wird jedenfalls Zeit, daß sich etwas tut, sonst kann man sich als anständiger Mensch abends nicht mehr auf die Straße trauen.

Advertisements

Written by Preuße

24.06.08 um 15:22:20

Veröffentlicht in Gesellschaft, Nachrichten Inland

Tagged with ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: