Demokratische Rechte

Tradition und Moderne

Archive for Juni 2008

„Ja, ich diskriminiere Rechtsextreme“

leave a comment »

Daran erkennt man das Demokratieverständnis der JuSos und der JU. In einem Interview mit „Der Zeit“ wurde es sehr deutlich. Egal ob Absprache über Ablehnung jeglicher Anträger der NPD in Mecklemburg-Vorpommern ist oder die Relativierung der Roten Hilfe (linksextreme Organisation laut VS, Franziska Drohsel arbeitet dort mit (Vorsitzende der JuSos)). Aber lest einmal selbst:

http://www.zeit.de/online/2008/27/Rechtsextreme-Diskussion?page=2

 

In einer Demokratie sollten alle Meinung den gleichen Repekt bekommen, man muss sie zwar nicht gutheißen, aber dennoch kann man sie als Meinung achten. Aber die Etablierten sind mal wieder auf dem Linken Auge blind und haben nur zwei Rechte Augen. Ich hoffe lange wird sich das der Deutsche Michel nicht mehr antun.

Advertisements

Written by Preuße

30.06.08 at 16:00:15

Veröffentlicht in Gesellschaft, Nachrichten Inland

Tagged with

Dreht die Regierung am (Umwelt-)Rad?

leave a comment »

Unsere Minister haben wirklich nicht viel zutun zur Zeit. Es ist das sog. Sommerloch. Da versuchen zwei unserer grandiosen Minister diese Zeit mit etwas inhalt zu stopfen. Unser Umweltminister Sigmar Gabriel will eine Atomsteuer einführen. Dies würde bedeuten, dass der Strom unnötig wieder teurer werden würde. Eine zweite Folge wäre, dass es wieder zu mehr Kohlenkraftwerken kommen würde, da diese weniger besteuert werden. Und damit wird die Umwelt wieder mehr belastet und es müssen mehr Kraftwerke gebaut werden um an die Leistung der AKW überhaupt ran zu kommen.

Quelle: http://www.n-tv.de/986293.html Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Preuße

30.06.08 at 15:24:43

Veröffentlicht in Nachrichten Inland, Thema des Tages

Tagged with ,

Sind die Türken die neuen Juden?

with one comment

Wenn es nach Faruk Sen, von der Stiftung für Türkeistudien, dann auf jeden Fall. Er verglich die Lage der Türken von heute mit den der Juden im Dritten Reich. Jetzt soll er entlassen werden. Der Zentralrat der Juden kritisiert dies. Dies its allerdings sehr verwunderlich, denn eigentlich werden alle, die den HC bzw. das Leider der Juden relativieren (nichts anderes hat Sen gemacht), werden kritisiert und gesellschaftlich ins Abseits gebracht. Nicht so bei Sen, dieser wird vom ZdJ unterstützt. Wenn ich mich daran erinner, wie der ZdJ so alles gegen den Bund der Vertriebenen hetzt, da er angeblich das Leiden der Deutschen Vertreibungsopfer mit dem HC gleichsetzt. Zu diesem Thema habe ich nur eins zu sagen:

Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

Patrick Buchanan

Hier zwei Artikel zu diesem Thema:

http://de.news.yahoo.com/afp/2008063…n-c2ff8aa.html

http://www.sueddeutsche.de/deutschla…el/227/182660/

Und wie der ZdJ zum BdV steht:

http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E661B99948ABC45BFA76769B655CF879C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Written by Preuße

30.06.08 at 15:11:34

Veröffentlicht in Gesellschaft, Nachrichten Inland, Thema des Tages

Tagged with , ,

Lila-bunt-gestreift anstelle von Schwarz-Rot-Gold

with 2 comments

http://www.morgenpost.de/berlin/article594706

Der Berliner Polizeipräsident untersagt seinen Beamten, dass hissen der Deutschen Flagge an deren Polizeidienstwagen, aber die Regenbogenflagge darf gehisst werden. Schwul sein ist auch politisch korrekt, Deutsch sein anscheinend nicht!

Gruß Preuße

Written by Preuße

26.06.08 at 11:21:01

Veröffentlicht in Gesellschaft, Thema des Tages

Tagged with

Einschränkung der Meinungfreiheit

leave a comment »

http://www.focus.de/politik/deutschland/strafrecht-verschaerfung-fuer-neonazi-aufmaersche-bestaetigt_aid_313853.html

„Verschärfung für Neonazi-Aufmärsche bestätigt

Zum 60. Jahrestag des Kriegsendes war die Sorge vor Demonstrationen von Rechtsextremisten groß. Doch die umstrittene Strafrechtsverschärfung für Neonazi-Aufmärsche ist nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts verfassungsgemäß.“
Das Bundesverfassungsgericht bestätigt damit diese Auflagen. Durch den §130 werden demnächst „Nazi“-Aufmärsche eingeschränkt bzw. verboten. Dies ist eine weitere Einschränkung der demokratischen Rechte in diesem Land. Es wird nicht nur bei Nazis angewendet werden, sondern bei allen rechten Parteien. Es gilt dagegen vorzugehen!
Gruß Preuße

Written by Preuße

26.06.08 at 11:18:29

FDP (Hessen) fordert Türkisch als zweite Fremdsprache

leave a comment »

http://www.nh24.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13478&Itemid=95&show=1

„Hessen (pm). „Um das Fremdsprachenangebot an den hessischen Schulen auszuweiten, hält es die FDP für sinnvoll, verstärkt auch Türkisch als zweite oder dritte Fremdsprache anzubieten“, erklärte die schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Dorothea Henzler.“

Wer gedacht hat, dass die FDP gegen den Linksruck in Deutschland ist, wurde enttäuscht, aber weiß mittlerweile, dass keine der großen 5 gegen den Linksruck ist. Deswegen muss jeder aufrichtige Deutsche eine rechte Partei bzw. eine Partei wählen, die nicht im Bundestag vertreten ist. Deutschlands Zukunft liegt nicht im erlernen einer unwichtigen Sprache, sondern darin, sich auf seine Traditionen zurückzubesinnen! Ohne eine patriotische Partei geht deutschland unter, es wird Zeit, dsas wir unsere FPÖ bekommen!

Gruß Preuße

Written by Preuße

26.06.08 at 11:13:28

Familienpolitik

leave a comment »

Einige konkrete Maßnahmen:

I Familienpolitik:

Ziel des Staats muss ein zahlenmäßig und qualitativ bestandserhaltender Nachwuchs sein. Das bedeutet:
1. Kein- und Einkindfamilien minimieren
2. aber auch Großfamilien mit Kindern als Einkommensquelle minimieren.

Da es zur Zeit so aussieht, dass Punkt 1 vor allem akademische und deutsche Familien, Punkt 2 dagegen vornehmlich Familien aus niedrigeren sozialen Milieus und häufig mit Migrationshintergrund betrifft, haben wir eine ungünstige Entwicklung, die im Wesentlichen bedeutet:
– absolutes Bevölkerungsschrumpfen bei gleichzeitigem Anwachsen der Eingewanderten
– Intelligenzabfall durch soziale Selekivität zugunsten den genetisch weniger Gesegneten.

Folgende, einfachSTe Maßnahme kann dem Abhilfe schaffen:
– Kindergeld für 1. Kind ~100 € /Monat
– Kindergeld für 2. Kind ~500 € /Monat
– danach nichts mehr.

Zusätzlich ist geplant, Frauen mit 1 Kind 20% der Arbeitgeber-Lohnnebenkosten zu subventionieren, Frauen mit 2 oder mehr Kindern 50%. Es braucht wohl kaum erklärt werden, dass dies das Einstellen von Frauen mit Kindern für Arbeitgeber attraktiver machen soll, weshalb für die Akademikerfrau der Zielkonflikt Kind vs. Karriere abgeschwächt wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Preuße

24.06.08 at 22:19:10

Veröffentlicht in Ansichten

Tagged with ,